Ihr Oase – Naturnah und inspirierend!

Der Standard sämtlicher Ausstattungspositionen ist gehoben. Abweichungen innerhalb des Material- und Farbkonzepts sowie geringfügige Änderungen der Grundrisse bleiben vorbehalten. Für die Boden- und Wandbeläge wurden Budgetpositionen gebildet.

Mauerwerk, Aussen- und Innenwände
Die Aussen- und Innenwände der Wohngeschosse sind aus Mauerwerk bzw. wo aus statischen Gründen notwendig aus Stahlbeton. Das Gebäude wird mit einer mineralischen Aussenwärmedämmung versehen. Die Wohnungstrennwände werden nach den Vorgaben des Bauingenieurs und unter Berücksichtigung der Schalldämmvorgaben des Bauphysikers in Stahlbeton erstellt. Die Innenwände des Untergeschosses werden gemäss statischem Konzept in Mauerwerk bzw. Stahlbeton ausgeführt. Die Kellerunterteilungen werden in Mauerwerk bzw. Stahlbeton erstellt. Die Umfassungswände der Untergeschosse/Tiefgarage werden in wasserdichtem Stahlbeton erstellt.

Gartensitzplätze / Balkone / Terrassen
Obengenannte Aussenbereiche werden mit Aussenplatten entsprechend dem Farb- und Materialkonzept und unter Berücksichtigung der Umgebungsgestaltung belegt. Die Übergänge vom Wohnraum zu den Aussenbereichen werden mit rollstuhlgängiger Schwellenhöhe ausgeführt. Die Deckenkonstruktion wird in Massivbauweise ausgeführt. Der Dachaufbau wird als Flachdach mit entsprechender Dampfbremse, Wärmedämmung und Wasserabdichtung realisiert.

Fenster
Sämtliche Fenster, Fenstertüren und Hebeschiebefenster der Wohnungen werden in einer Holz-Metall-Konstruktion ausgeführt. Die Fenster sind innenseitig gestrichen in Farbton gemäss Farb- und Materialkonzept vorgesehen. Für jedes Zimmer ist mindestens ein Öffnungsflügel vorgesehen. Die Fensterverglasungen werden gemäss den wärme- und schalltechnischen Anforderungen des Bauphysikers erstellt.

Sonnenschutz
Mittels aussenliegender, vertikaler Stoffmarkisen lassen sich die Räume beschatten oder abdunkeln. Für die Beschattung der Aussenbereiche werden Stoffmarkisen vorgesehen. Sämtliche Verschattungen werden elek-
trisch bedient.

Bodenbeläge
Die Wohn- und Schlafräume sowie die Korridore der Wohnungen werden mit einem Holzparkettboden
belegt. Die Bäder und Duschräume erhalten einen Plattenbelag gemäss individueller Käuferauswahl. Hierfür wurden Budgetpositionen gebildet. Die privaten Kellerräume im Untergeschoss werden mit einem Zementüberzug versehen.

Oberflächen der Innenwände und Decken
Sämtliche Innenwände und Decken der Wohn- und Schlafräume, der wohnungsinternen Korridore sowie Treppenhauses werden mit Weissputz versehen. Die Wände der Bäder und Duschräume erhalten einen Plattenbelag gemäss individueller Käuferauswahl. Hierfür wurden Budgetpositionen gebildet.

Küchen
Die modernen Designküchen im gehobenen Standard variieren in ihrer Anordnung je Wohnungstyp. Für jede Wohnung wird ein spezifischer Ausbau mit dem Küchenbauer definiert. Individuelle Käuferwünsche im Rahmen der baulichen Massnahmen können im Gespräch mit dem Käuferbetreuer erfasst und kalkuliert werden.

Nasszellen
Die Sanitäreinbauten sind Teil des Gestaltungs- und Farbkonzepts. Dabei handelt es sich um ausgewählte, moderne Sanitärapparate und Armaturen, die einem hohen Standard genügen. Individuelle Käuferwünsche im Rahmen der baulichen Massnahmen können im Gespräch mit dem Käuferbetreuer erfasst und kalkuliert werden.

Waschküche und Keller
Die Waschmaschine und der Tumbler kommen jeweils innerhalb der Wohnungen in den Réduits zum Stehen. Jede Wohnung erhält einen Kellerraum. Die Kellerräume sind nicht beheizt und werden mechanisch be- und
entlüftet.

Elektroinstallationen und Einbauleuchten
Der Ausbau der Elektroinstallationen in den Wohnungen entspricht einem gehobenen Standard. Jedes Zimmer verfügt über Multimediaanschlüsse sowie elektrisch bedienbare Vertikalmarkisen. Die Bäder, Entrées, Küchen und Korridore sind mit einer genügenden Anzahl moderner Deckeneinbauleuchten ausgestattet. Die Aussenbeleuchtung ist ebenfalls Teil des Gestaltungskonzepts. Eine E-Mobility Grundinstallation inklusive Lastmanagement für das Laden eines Elektroautos ist vorgesehen.

Photovoltaik
Auf dem Flachdach entsteht eine Photovoltaikanlage zur Stromproduktion für die hausinterne Nutzung mit ZEV – Zusammenschluss zum Eigenverbrauch.

Heizsystem
Die Wärmeerzeugung erfolgt zentral mittels Erdsonden/Wärmepumpe. Eine Niedertemperatur-Fussbodenheizung verteilt die Wärme gleichmässig in der ganzen Wohnung und kann pro Zimmer individuell reguliert werden. Mittels Free-Cooling kann die Fussbodenheizung für die passive Kühlung verwendet werden.

Lüftung
Sämtliche Wohnungen verfügen über eine kontrollierte Wohnungslüftung.

Garderobe
Die Einbauschränke im Eingangsbereich sind Teil des Gestaltungskonzepts. Individuelle Käuferwünsche im Rahmen der baulichen Massnahmen können im Gespräch mit dem Käuferbetreuer erfasst und kalkuliert werden.

Türen
Die Wohnungseingangstüren werden in einer massiven Holzkonstruktion ausgeführt. Sie sind mit einer Dreipunktverriegelung, Sicherheitszylindern und einem Spion ausgestattet. Die Gegensprechanlage verfügt über eine Videofunktion. Die Wohnungsinnentüren bestehen aus raumhohen Holzblockfuttertüren, welche gestrichen in Farbton gemäss Farb- und Materialkonzept vorgesehen sind. Individuelle Käuferwünsche im Rahmen der baulichen Massnahmen können im Gespräch mit dem Käuferbetreuer erfasst und kalkuliert werden.

Garten/Umgebung
Das Mehrfamilienhaus ist in eine hochwertig gestaltete Umgebung eingebettet, welche die privaten Gartenbereiche allseitig ergänzt. Die Materialisierung der Zugangswege und Aussenflächen sowie die Bepflanzung und Umgebungsbeleuchtung ist Teil des Gesamtkonzeptes des Architekten.

Schallschutz
Die Wohnungen erfüllen die erhöhten Anforderungen bezüglich Schallschutz gem. SIA-Norm 181.

Mehrkosten
Vom Käufer gewünschte Änderungen (Mehr-/Minderkosten) werden auf einer separaten Kostenübersicht angezeigt und erst nach Unterzeichnung durch den Käufer ausgeführt.

Garantieleistungen
Sämtliche Arbeiten werden nach den Vorschriften der Behörden und der zuständigen Werke ausgeführt. Es gelten zwei Jahre Garantie nach der Wohnungsübergabe und fünf Jahre bei verdeckten Mängeln.

Kaufpreiszahlung und Bezugstermin
Gemäss Reservationsvereinbarung. Die Käuferschaft wird drei Monate vor Bezug schriftlich über den definitiven Bezugstermin informiert.

Budgetpositionen

(Brutto inkl. MWSt.)

Bodenbeläge:
(fertig verlegt inkl. Sockel und Nebenarbeiten)
Parkett CHF/m2 240
Platten CHF/m2 180
Wandbeläge:
(fertig verlegt inkl. Nebenarbeiten)
Platten CHF/m2 180
Küchen:
(geliefert und montiert)
Wohnung 001 CHF 65’000
Wohnung 002 CHF 65’000
Wohnung 101 CHF 65’000
Wohnung 102 CHF 65’000
Wohnung 201 CHF 65’000
Wohnung 202 CHF 65’000
Wohnung 301 CHF 70’000
Sanitärapparate:
(geliefert und montiert)
Wohnung 001 CHF 32’000
Wohnung 002 CHF 32’000
Wohnung 101 CHF 42’000
Wohnung 102 CHF 42’000
Wohnung 201 CHF 42’000
Wohnung 202 CHF 42’000
Wohnung 301 CHF 65’000
Wandschränke:
(geliefert und montiert)
Wohnung 001 CHF 25’000
Wohnung 002 CHF 17’000
Wohnung 101 CHF 20’000
Wohnung 102 CHF 25’000
Wohnung 201 CHF 23’000
Wohnung 202 CHF 25’000
Wohnung 301 CHF 36’000

Sanitärapparate:
Gemäss Auswahlliste und Offerten der Lieferanten.

Käuferwünsche und -änderungen
Individuelle, vom Standard abweichende Änderungswünsche der Käuferschaft können je nach Baufortschritt, wenn technisch, formell (z.B. behördlich) und gestalterisch möglich, bei rechtzeitiger Auftragserteilung an den Verkäufer, berücksichtigt und umgesetzt werden. Änderungswünsche und der daraus entstehende Mehraufwand, werden dem Käufer rechtzeitig offeriert.

Das vorliegende Budget ist ein Entwurf und stellt das Bauvorhaben in der Projektphase dar. Ausführungsbedingte Änderungen oder Anpassungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.